Gefahrgutunfall

Am Donnerstag, 21.04.2016, wurde um 11:27 die FF Alfeld zu einen Gefahrgutunfall klein auf die A6 alarmiert. Bei der Kontrolle eines Gefahrgut-Lkw wurde durch die eingesetzten Polizeikräfte festgestellt, dass ein Sack der Ladung mit rund 20 Kilogramm Kaliumnitrat aufgerissen war und sich der pulvrige Feststoff bereits auf der Ladefläche verteilt hatte. Zur Sichtung und Sicherung der Ladung sowie zum Absperren des Parkplatzes ließen die Polizisten die für den Streckenabschnitt zuständige Feuerwehr Alfeld alarmieren. Um 11:42 Uhr wurde aufgrund der Sachlage die Feuerwehr Hersbruck nachalarmiert. Nach erster Rücksprache mit den Polizeikräften wurden zwei Kräfte der FF Alfeld unter Atemschutz und leichten Chemieschutzanzug ausgerüstet. Nach Erkundung wurde die beschädigte Ladung von den Feuerwehrkräften mit einer Bergungsverpackung gesichert sowie der ausgetretene Feststoff eingesammelt


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Leitstelle Nürnberg
Einsatzstart 21. April 2016 11:29
Fahrzeuge HLF 20/16
TLF 16/25
MZF
VSA
Alarmierte Einheiten FF Alfeld
FF Hersbruck