Dienst- und Jahreshauptversammlung

8. Januar 2017
Dienst- und Jahreshauptversammlung 2017 der Freiwilligen Feuerwehr Alfeld im FVZ.

Nichts Neues gab es bei den turnusmäßig fälligen Neuwahlen der freiwilligen Feuerwehr Alfeld, die im Rahmen der Jahreshauptversammlung durchgeführt wurden. Vorsitzender Werner Fischer wurde einstimmig im Amt bestätigt, sein Stellvertreter für weitere drei Jahre bleibt Jens Scholz. Ebenso wurde Schriftführer Fabian Prager und Kassier Stefan Fischer einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurden die Beisitzer Robert Loos, Hans Fischer, Martin Kellermann, Bernd Richthammer und Marco Zeltner. Frauenbeauftragte bleibt Lisa Fischer.

Kommandant Robert Lehnerer musste in seinen Jahresbericht einen neuen Einsatzrekord vermelden. So waren die Aktiven 2016 bei 45 Einsätzen gefordert. Dazu gehörten sechs Brände, 36 technische Hilfeleistungen, eine Sicherheitswachen und zwei First Responder Einsätze. Lehnerer erinnerte nochmals an einen Gefahrgutunfall auf der A6 sowie einen schweren Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2236. Ferner war die Wehr überörtlich bei mehreren Unfällen auf der A6 im Landkreis Amberg-Sulzbach gefordert.

 Auch Jugendwart Christian Maier konnte einen Rekord vermelden, es sind aktuell 20 Jungs und sieben Mädchen in der Jugendfeuerwehr Alfeld aktiv. Die meisten Übungen bei der Jugendfeuerwehr besuchten Annalena Hemmer, Antonia Blöchinger und Florian Fischer. Um den Übungsbetrieb der vielen Jugendlichen etwas zu entzerren sollen ab 2017 die Feuerwehranwärter ab den 16 Lebensjahr an den Übungen der Aktiven teilnehmen.

Als fleißigste Übungsteilnehmer bei der aktiven Wehr bekamen Reiner Höfler, Martin Kellermann, Marco Zeltner, Bernd Richthammer und Jürgen Zagel ein kleines Geschenk vom Kommandanten. Um mit den Planungen für das 150-jährige Bestehen der Wehr, das 2022 ansteht, beginnen zu können wurden die Mitglieder mittels eines Fragebogens über Größe und Ausrichtung des Festes befragt.

Seinen letzten Jahresbericht lieferte Atemschutzwart Rober Loos ab, der sein verantwortungsvolles Amt an Sven Behling weitergibt.

Nach dem umfangreichen Jahresbericht von Schriftführer Fabian Prager listete Kassier Stefan Fischer die Ein- und Ausgaben der Feuerwehr Alfeld für 2016 auf. Da aus Vereinsmitteln u.a. eine Wärmebildkamera und eine mobile Staustufe beschafft wurden schloss der Kassenbericht mit einem kleinen Minus ab.

Nach zwei Stunden konnte Vorstand Fischer die harmonisch verlaufende Dienstversammlung beschließen.