Teilnahme an Bayerischer Jugendleistungsprüfung

24. Juni 2017
Zehn Jugendliche der Jugendfeuerwehr Alfeld legten die Bayerische Jugendleistungsprüfung ab

Zehn Jugendliche der Jugendfeuerwehr Alfeld legten am 24.06.2017 die Bayerische Jugendleistungsprüfung ab. Die Prüfung fand im Rahmen des 150-jährigen Festes der FF Altdorf auf dem Marktplatz in Altdorf statt.

Die Prüfung besteht aus fünf Einzel- und fünf Truppübungen sowie der Beantwortung von Testfragen. In der vorbereitenden Ausbildung liegt der Hauptwert der Leistungsprüfung; ihr Ziel ist nicht die Rekordzeit, sondern die Leistung des Einzelnen und des Trupps, die sich aus Arbeit und Zeit zusammensetzt.

Als Einzelübungen waren das Anlegen eines Mastwurfs und eines Brustbundes, das Befestigen und der Zielwurf mit einer Feuerwehrleine und das Auswerfen eines doppelt gerollten C-Schlauches innerhalb eines seitlich begrenzten Feldes gefordert. Disziplin und Teamwork waren bei den Truppübungen gefragt, zu denen das Kuppeln von zwei Saugschläuchen als Wasser- und Schlauchtrupp, das Ankuppeln eines Strahlrohrs an einen C-Schlauch, Zielspritzen mit der Kübelspritze, das Erkennen und Zuordnen von wasserführenden Armaturen, Kupplungen und Zubehör sowie das Zusammenkuppeln einer 90 Meter langen C-Leitung zählten. Konzentration und die nötige Portion Wissen waren bei der theoretischen Prüfung notwendig, die in der Beantwortung sachbezogener Testfragen bestand.

Die FF Alfeld gratuliert herzlich zur bestandenen Prüfung:

Zion Machner, Max Rösel, Marco Michelberger, Hannes Röhrer, Nicole Maul, Moritz Loos, Anna-Lena Hemmer, Vanessa Pallapies, Nico Pilhöfer und Florian Fischer.

Dank an die Ausbilder Christian Maier und Benni Dannhauser sowie den Helfern Felix Ehrmann und Nicolas Fink.