LKW / Bus (leer), ohne eingeklemmte Personen

Am 17.04. wurde die FF Alfeld kurz nach Mitternacht zu einem folgenreichen Verkehrsunfall auf der A6 alarmiert. Zwischen AS Alfeld und AS Sulzbach-Rosenberg wechselte ein LKW-Fahrer zum Überholen von der rechten auf die linke Fahrspur. Ein PKW-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen bzw. abbremsen und krachte in das Heck des Sattelschleppers. Der Fahrer blieb unverletzt, seine drei Mitfahrer wurden allerdings mittelschwer verletzt. Zur Versorgung und Transport der Verletzten waren ein Notarzt sowie die Rettungswagen aus Hersbruck, Altdorf und Neumarkt an der Unfallstelle. Die Feuerwehr Alfeld sicherte die Unfallstelle ab und leuchtete sie aus. Da der Verkehr über einen Parkplatz an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden konnte kam es zu keinen nennenswerten Behinderungen. Gegen 02:15 Uhr konnte die FF Alfeld den Einsatz beenden und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung ILS Nürnberg
Einsatzstart 17. April 2019 00:10
Fahrzeuge HLF 20/16
MZF
VSA
TLF 16/25
Alarmierte Einheiten FF Brunn (NM)
FF Alfeld
FF Hersbruck
FF Lauterhofen (NM)
THW Lauf